Bund Freier evangelischer Gemeinden

Unser Hintergrund: Die erste “freie evangelische Gemeinde” in Deutschland
wurde 1854 von dem deutschen Kaufmann Hermann Heinrich Grafe (1818-1869) in
Elberfeld-Barmen bei Wuppertal gegründet. Diese Gründung stand in
Zusammenhang mit der Erweckungsbewegung in Frankreich, Norditalien und der
Schweiz. Durch das Studium der Heiligen Schrift stieß man auf die Fragen
nach der Verfassung der Kirche und erhob schließlich die Forderung, dass die
Kirche vom Staat unabhängig sein müsse und dass zu ihr nur Glaubende gehören
sollten.
Der Bund der Freien evangelischen Gemeinden ist eine Körperschaft des
öffentlichen Rechts mit derzeit ca. 470 Ortsgemeinden, zu denen etwa 40.000
Mitglieder und ca. 20.000 Kinder und Jugendliche gehören. Der Bund ist in
mehrere Regionen und Kreise aufgeteilt. Im Baden Württemberg Nord-Kreis gibt
es zur Zeit rund 30 Freie evangelische Gemeinden. Die Gemeinden finanzieren
sich über Spenden und verzichten auf die Möglichkeit, Kirchensteuern zu
erheben. Präses des Bundes ist seit 2008 Ansgar Hörsting.

Der Bund Freier evangelischer Gemeinden (Bund FeG) übernimmt Aufgaben, die
die Gemeinde vor Ort nicht erfüllen kann. Vieles wird in Witten, dem Sitz
des Bundes, koordiniert und organisiert. Dazu zählt die Inland-Mission mit
ihren vielen Gemeindegründungsprojekten in Deutschland. Die Mitarbeiter des
Bundes  unterstützen die Gemeinden in ihrer Entwicklung und bieten ein
breites Angebot an Schulungen und Beratungen an. Außerdem gibt es spezielle
Angebote für Kinder, Teenager, Jugendliche, Senioren, Frauen und Männer.
Wichtig ist auch das diakonische Engagement, das einen Ausdruck in der
Auslandshilfe und diakonischen Werken findet. In der Theologischen
Hochschule Ewersbach (Hessen) studieren Männer und Frauen für den
zukünftigen  Pastorendienst und den missionarischen Dienst im Ausland.

Der Bund Freier evangelischer Gemeinden gehört zur Vereinigung Evangelischer
Freikirchen (VEF), ist Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher
Kirchen (ACK) in Deutschland und ist vielfältig in der Deutschen
Evangelischen Allianz vertreten. Weltweit gibt es Freie evangelische
Gemeinden in über 20 Ländern. Mit ihren etwa 30 Mitgliedsbünden zählt der
Internationale Bund Freier evangelischer Gemeinden rund 450.000 Mitglieder.
Mehr Infos unter: www.feg.de.
 

Diese Woche

22.01.2017

Gottesdienst